Mehrere Festnahmen : 3000 „Querdenker“ ignorieren Verbot und demonstrieren vor Hamburger Kunsthalle

Avatar_shz von 15. Januar 2022, 16:22 Uhr

shz+ Logo
Die Polizei führte mehrere Personen ab.
Die Polizei führte mehrere Personen ab.

Lautsprecherdurchsagen der Beamten wurden mit Pfiffen und Sprechchören übertönt. Es kam auch Ausschreitungen und Festnahmen.

Hamburg | Trotz Verbots haben sich am Samstag mehrere Tausend Gegner der Corona-Maßnahmen vor der Hamburger Kunsthalle und auf umliegenden Straßen versammelt. Die Polizei sprach am Nachmittag von rund 3000 Teilnehmern. Die Beamten begannen damit, die Menschenansammlung aufzulösen, wie dpa-Reporter beobachteten. Weiterlesen: Demo gegen Corona-Leugner und Impf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert