Hamburg : 30-Jähriger auf Reeperbahn von Auto erfasst: Lebensgefährliche Verletzungen

Der Mann hatte plötzlich die Fahrbahn überquert. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten.

shz.de von
06. September 2018, 07:00 Uhr

Hamburg | Beim Überqueren der Reeperbahn in Hamburg ist ein 30-Jähriger von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Die Fahrerin des Wagens bemerkte den Mann am frühen Donnerstagmorgen zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Wieso der Mann plötzlich über die Straße lief, war zunächst noch völlig unklar, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Er kam mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert