Hamburg : 24-Jähriger übersieht Auto: Acht Menschen verletzt, teilweise schwer

In der Hamburger Innenstadt ist es Samstagmittag zu einem Unfall gekommen - mit schlimmen Folgen.

shz.de von
21. Februar 2016, 15:03 Uhr

Hamburg | Bei einem Verkehrsunfall in der Hamburger Innenstadt sind am Samstagmittag insgesamt acht Menschen teils schwer verletzt worden. Ein 24-jähriger Autofahrer hatte ein entgegengekommenes Auto übersehen, als er vom Gorch-Fock-Wall auf die Jungiusstraße abbiegen wollte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die beiden Autos waren daraufhin kollidiert.

Der 24-Jährige und seine insgesamt vier Mitfahrer wurden zum Teil schwer verletzt, darunter sein 23-jähriger Beifahrer, der einen lebensgefährlichen Schädelbruch erlitt. Auch der 27 Jahre alte Fahrer des zweiten Autos sowie seine beiden Mitfahrer wurden bei dem Zusammenprall teilweise schwer verletzt. Alle acht Verletzten kamen ins Krankenhaus.

Für die Ermittlungen und die Rekonstruktion des Unfalls zog die Polizei einen Sachverständigen hinzu. Der Gorch-Fock-Wall blieb auf dem Abschnitt in eine Fahrrichtung für mehr als zwei Stunden gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert