Pralle Hitze : 22 Grad Außentemperatur: Feuerwehr rettet Hund aus Auto in Hamburg

shz+ Logo
Der Halter des Fahrzeuges ist erst nach 40 Minuten zu seinem Auto zurückgekehrt.

Der Halter des Fahrzeuges ist erst nach 40 Minuten zu seinem Auto zurückgekehrt.

Nachdem der Wagen nicht mit einem Draht geöffnet werden konnte, musste die Feuerwehr ein Fenster einschlagen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
20. Mai 2019, 19:32 Uhr

Hamburg | Passanten entdeckten am Montag gegen 16 Uhr in der Großen Reichenstrasse in Hamburg bei circa 22 Grad Außentemperatur einen Hund in einem schwarzen PKW. Da sich der Besitzer des Wagens nicht auffinden lie...

Hramgub | Psnsetana dteektncne am Mgotan enegg 16 rhU ni dre ßernoG ateeshncRrsies ni marugHb eib rciac 22 arGd eutnßtumpAaeerr nenie dnuH in imeen rswaehnzc PW.K aD hisc erd itrzesBe sde gWnsae hncit idaunffne ßlei, erifne dei gornebset rüreBg eid ewrrueeFh nud dei iileP.oz

Dei uFeewreeruhetl ruvnhtseec ahrinduaf end negaW mti menie Dahrt uz en,fönf da eni inkleer talSp eds etrsFsne safatud.n eeiDs nBltfügue awr ebar ihcnt mi azstnA dsharcnei,ue um las eterhcegrti geeahsnen uz er.dnew

aeuehglrhzartF icniugtnhsie

edhaNmc ads nÖfenf ufa deise eseiW ctihn kte,palp olnehcssetns shic ied kätEaetrizfsn eein ucbiAotehse cehnzuaneisgl ndu end ndHu usa ernsie gaeL zu nei.rbfee cCria 40 iMenutn hacn gaznbEetinnsi dlrtteeu rde uheedlartHn .nie nSie ereanhhFtvlle tolelw re areb hicnt esihnen.e

LHXMT Bklco | amrButtnliholoci rüf irtA lke

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert