Hamburg : 200 Furkan-Islamisten demonstrieren für Freilassung von Oberhaupt

Die Demonstration der vom Hamburger Verfassungsschutz beobachten Kalifat-Gesellschaft verlief friedlich.

shz.de von
20. Oktober 2018, 18:20 Uhr

Hamburg | Rund 200 Anhänger der islamistischen Furkan-Gemeinschaft haben am Samstag in Hamburg demonstriert. Sie forderten die Freilassung ihres in der Türkei inhaftierten geistigen Oberhaupts und die Errichtung einer „Islamischen Gemeinschaft“, einer Art Kalifat in Deutschland. Nach Angaben der Polizei verlief der kurze Protestzug friedlich.

<p>Anhänger der vom Verfassungsschutz beobachtetet Furkan-Gemeinschaft demonstrieren für die Freilassung ihres in der Türkei inhaftierten religiösen Führers Alparslan Kuytul.</p>
dpa

Anhänger der vom Verfassungsschutz beobachtetet Furkan-Gemeinschaft demonstrieren für die Freilassung ihres in der Türkei inhaftierten religiösen Führers Alparslan Kuytul.

 

Die Gemeinschaft wird seit 2016 vom Hamburger Verfassungsschutz beobachtet. Sie hält demokratische Werte für unvereinbar mit ihrer Ideologie. Vertreter der Bürgerschaftsfraktionen von CDU und AfD hatten die Demonstration im Vorfeld heftig kritisiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen