Hamburg : 19-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit sechs Streifenwagen

Bei einer Verkehrskontrolle in Hamburg gab er einfach Gas und rammte auf seiner Flucht mehrmals eines der Polizeiautos.

shz.de von
11. Januar 2018, 08:12 Uhr

Hamburg | Ein 19-Jähriger Mann hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Hamburger Polizei geliefert. Der Autofahrer sollte am Mittwochabend bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in Hamburg-Eidelstedt anhalten, als er plötzlich durchstartete und auf die Autobahn 23 in Richtung Süden fuhr, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Als er bei Stellingen von der Autobahn abfuhr, rammte der Wagen des 19-Jährigen mehrmals einen ihn verfolgenden Streifenwagen. Die Polizisten rammten wiederum den Wagen des Flüchtenden, wodurch es den Beamten schließlich gelang, den Fahrer zu stoppen.

Die drei Insassen des Wagens wurden festgenommen. Der 19 Jahre alte Fahrer sollte am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Insgesamt waren sechs Streifenwagen an der Verfolgung beteiligt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert