zur Navigation springen

Hamburg Neugraben-Fischbek : 17-jährige Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

vom

Die Radfahrerin wurde im Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek angefahren und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Hamburg | Ein 60-jähriger Autofahrer übersah gegen Mittag im Stadtteil Neugraben-Fischbek beim Rechtsabbiegen eine 17-jährige Schülerin, die die Straße auf einem Zebrastreifen überquerte und fuhr sie seitlich an.

Bei dem Unfall stürzte die Radfahrerin erst auf die Motorhaube und dann auf die Straße, wobei sie sich schwere Kopfverletzungen zuzog. Das Schädel-Hirn-Trauma war zunächst nicht sichtbar, sie wurde bereits vor Ort notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. An dem VW Polo des Mannes entstand nur ein geringer Schaden.

Alle weiteren Ermittlungen werden bei der zuständigen Verkehrsdirektion in Hamburg-Harburg geführt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jun.2017 | 16:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert