Aus dem UKE verschwunden : 16-Jährige in Hamburg vermisst

Die Vermisste war auf richterlichen Beschluss geschlossen im UKE untergebracht.
Die Vermisste war auf richterlichen Beschluss geschlossen im UKE untergebracht.

Die Polizei Hamburg sucht nach Sarah-Sophie Kophal. Sie verschwand am 21. September aus dem UKE.

shz.de von
12. Oktober 2018, 10:33 Uhr

Hamburg | Die 16-jährige Sarah-Sophie Kophal ist bereits am 21. September von einem Ausgang nicht zurückgekehrt. Gemäß einem richterlichem Beschluss war sie geschlossen im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) untergebracht.

Weil die bisherige Suche erfolglos blieb, setzt die Polizei nun auf eine Öffentlichkeitsfahndung. Das Amtsgericht Hamburg hat einen entsprechenden Beschluss erlassen. Sarah-Sophie Kophal ist nach Angaben der Polizei 1,62 Meter groß. Sie wiegt 54 Kilogramm, hat grün-blaue Augen und hellbraune Haare mit blonden Strähnen am Hinterkopf. Zuletzt trug sie eine schwarze Hose und weiße Nike-Turnschuhe.

<p>Die Polizei sucht nach diesem 16-jährigen Mädchen.</p>
Polizei Hamburg

Die Polizei sucht nach diesem 16-jährigen Mädchen.

 

Zeugen, die Sarah-Sophie Kophal sehen oder gesehen haben, werden gebeten, umgehend die Polizei zu informieren. Die Ermittlungen führt das für die Region Eimsbüttel zuständige LKA 134. Hinweise auf den Aufenthaltsort von Sarah-Sophie Kophal nimmt aber auch jede Polizeidienststelle sowie das Hinweistelefon unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert