Hamburg-Alsterdorf : 13-Jähriger mit Luftgewehr angeschossen - Polizei sucht Zeugen

Die Tat ereignete sich auf einem Spielplatz. Zeugen hörten weder einen Schuss noch sahen sie den Schützen.

Avatar_shz von
24. Juli 2016, 13:47 Uhr

Hamburg | Ein Kind ist in Hamburg-Alsterdorf auf einem Spielplatz durch Schüsse aus einem Luftgewehr verletzt worden. Der 13-jährige Junge habe nach Zeugenangaben am Samstagnachmittag plötzlich geweint und sich auf den Boden gelegt, wie die Polizei mitteilte. Helfer entdeckten demnach eine blutende Verletzung an seinem Oberkörper und riefen einen Notarzt.

Zeugen gaben an, weder eine Schussabgabe noch einen Schützen bemerkt zu haben - ob auf den Jungen gezielt wurde, war zunächst unklar. Der 13-Jährige kam in ein Krankenhaus, seine Verletzungen seien jedoch nicht lebensgefährlich, hieß es weiter. Die Polizei bat um Zeugenhinweise.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert