Hamburg : 120 Unwetter-Einsätze der Feuerwehr

Am Mittwochabend kam es im Norden erneut zu schweren Unwettern – diesmal war der Süden Hamburgs betroffen. In Rund 120 Fällen musste die Feuerwehr ausrücken.

Avatar_shz von
10. Juli 2014, 08:20 Uhr

Hamburg | Wegen des Unwetters ist die Feuerwehr am frühen Mittwochabend südlich der Elbe in Hamburg zu rund 120 Einsätzen ausgerückt - bei rund 70 Einsätzen habe es sich um vollgelaufene Keller gehandelt. Aber auch überflutete Straßen und umgestürzte Bäume bereiteten den Einsatzkräften jede Menge Arbeit.

Fast im Minutentakt sei ein neuer Notruf eingegangen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag. Aufgrund der heftigen Regenfälle waren demnach rund 50 Fahrzeuge der Berufs- und freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Während die Feuerwehr im Südteil der Stadt bis 22.00 Uhr voll beschäftigt war, waren nördlich der Elbe kaum Auswirkungen des Unwetters zu spüren. Zu größeren Schäden kam es nicht. Zwischenzeitlich gesperrte Straßen konnten bis zum Abend wieder freigegeben werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen