Grenzkontrollen wegen Corona-Krise : Trotz vereinzelter Einreisen: Nutzung des eigenen Ferienhauses in Dänemark verboten

shz+ Logo
Der Zutritt zu ihren Ferienhäusern in Dänemark bleibt deutschen Besitzern weiterhin verwehrt.

Der Zutritt zu ihren Ferienhäusern in Dänemark bleibt deutschen Besitzern weiterhin verwehrt.

Obwohl es einige deutsche Hausbesitzer über die Grenze geschafft haben, bleibt sie auch für sie offiziell geschlossen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
12. Mai 2020, 17:45 Uhr

Flensburg/Kopenhagen | Die Freude war groß, als ein deutsches Ehepaar am Wochenende erstmals nach sieben Wochen wieder sein Sommerhaus auf Röm in Dänemark besuchen konnte. Kein Einzelfall – aber dennoch scheinen diese Deutschen...

oreeulg/nnpbgeahsFKn | eDi ueerdF awr ,oßgr sla eni ueesstdch raEheap am echWnoened emsraslt nach eisneb cneoWh reidwe iesn meSohursam auf öRm in äaknmDre bsheuecn n.eknot eniK Elnailflez – reab onnedch iehnecns idees ntsDheecu kücGl abehtg zu bean,h dnne die zegrietedin aAfengul gnfdruua dre rnioreakCos nlases hcua ürf eid ecdnehuts nitrgeEüme heitlegnic enkine ushecB z.u

eAll lukanetle nntikeEcnulwg zmu avioronsurC ni nsreume eeitckvLir nud fua erd trDseesiseio zeo.h/ardnoc.s

sDa araP war cnah mRö gs,ieret eahmndc zewi nnilgenleKo se treesib am hdcneeeoWn rozuv lrcreehfgoi über edi nGreez tesahfcfg naet.ht eSi netath das ttumdeksoziBen an erd eezGrn lvrgeetgo udn fnurted haancd rie.eeisnn nihlcÄh reltebe es das uehcstde aarP ma ce:neoenWdh erD sziilotP habe itnch neimla eid seäPs roenrielntokl wlo.nel

eleris:tneeW nuÖfngf ndu goireossr stnTee: nmaäkeDr tpnretrsäei unee rtrnea-agoCoSite

fAu Anergfa esd "cledrsssgNrw„hoie tälerrk niee etrbMniiietra red tinrnoe-oalCoH frü gErsrifeni,enea dsas es cshi um iEelezälnlf ladnnhe mus,s nedn eid ieneisEr sie hcua ürf nlshaeusiäcd Eigürenetm nov oIminielmb neihteriw ihnct rblu.eat Das etegl ohlosw üfr reBzeits nov osuä,hnermmreS als cahu nov nanlmroe näesrHu erod muz eBepisil n.cteotnh/eaJoB

einK rftrigite Gdurn

ileVe sDueehtc einzsbte gnza lealg Srrmheomäesu ni äkenr,mDa eliw ies eenin eoendrsebn und hjnnegalare uzgBe zmu Land n.heab Auch levei hdetcuse Boeot nieleg in nde hlfängeeeS m.akersDnä

ieesenr:etlW icsäDehn eegunRngeisrifhc eetMt eedersk:iFnr eznrGen nlbeeib zu

e„Di einsirEe mu rlUuab roed tZie am emoahsurSm zu r,evinregbn its htnci .tgesteatt sE sti inke fegirritt Gnrd,"u läerktr dei r.nitMrbetieai

iDbae eegb se kneein dcnest,hUrie ob es chis um ine hmesSaorum orde ine nesarmlo hrazasHnjGeus-a dethr. uNr rew enisne fseetn othiWzns ortd h,ta nnak ereeisinn, so ide wt.tnroA

lihoantinrfFoem an edr rzenGe

rW„e hesne m,öchte ob nsie uHas conh da ,tsi seanR hnemä deor chis mti nmeei aHwnrdekre vbndeeraer het,mcö nna,k os eiw die ,gRenel eiurztz dns,i cnthi snri.ineee nDe isdheBce häett die eiPlioz hnine chua an edr nezeGr mrnttvliee s"üe,smn lerrekät eid btirir.otlHeeiM-einatn

Die lenReg erwdne rabe hewlöeisiremcg ge,täredn ittele esi .mit oVr dem 1. Jnui eowll die sihnäcde ierRungge edi argFe der -nnnöueuhscilnGgß/ffzreg rlkn.eä

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen