Deutsch-dänische Grenze : Rehe sterben am Wildschweinzaun – weil sie hängen bleiben

shz+ Logo
Auf einem Friedhof nicht gern gesehen: Rehe verursachen großen Schaden an der Bepflanzung.
Rehe verhaken sich offenbar im Wildschweinzaun.

Bereits zwei Mal musste ein Landwirt Rehe erlösen. Die Tiere verletzten sich beim Versuch, über den Zaun zu springen

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
04. Oktober 2019, 15:46 Uhr

Fröslev | Immer wieder sterben Rehe beim Versuch, den Wildschweinzaun an der deutsch-dänischen Grenze zu überspringen. Das berichtet die dänische Zeitung „Jydske Vestkysten“ auf ihrem Internetportal und beruft sich...

vleörsF | mImer eediwr btrsene eeRh emib ucVsrh,e dne lisdaczeWuwnhni an red nädun-sehsctiecdh eerznG uz s.pnbieürgrne asD rcithetbe die iädhecns Ztungie Jye„dsk “etsyVesntk ufa mheir naIotrreeltptn nud betrfu sihc fua innee Lnatdirw usa l,sevöFr erd laegtnn neise tsslkTüice des suaZn nesein fHo t.etberib emDahcn belnieb ied eeirT fmsltao am nZau nähneg und eedrenvn inhadleßscen .loqluvla

Lidtrawn rasL tiahnsrCi Jeesnn brhteceti e„Jyksd tee“kVnsst,y sdas eni eRh hsic tltzzue os wcehsr ma Zuan erlzetvt eabh, assd er es esenhßci sum.tes Dsa irTe beha ihcs rawz uozrv ngestbäsidl sua dem uanZ brifeene nne,önk bhae bera ewi ine lsikene niKd vro Shrcezmne cnheiesrg dnu auf red etaßSr egenl.eg Für nde tndriwLa ise se ietesrb dre ietewz Flal nneibn seine anMtos fau nmseie ucnsütGkrd ew,engse sda atlinmrutbe na nde izhwalndciuneWs gzrt.ne

 

asD mlPrboe ie,s dsas dei eirTe ovr outAs nlhectteüf nud nand cnserhevu nwrüe,d rebü end nuaZ uz nsnrepig. Desi knenntö ies johdec cniht nscffahe, agst n.nseeJ

Der 70 litrmKeoe lngea naZu an erd neGerz losl mi rstHbe efrtig iesn udn änkDemra orv erd cnikeAisrahfn incptwseSehe cszhü.tne ehnwilisWdce usa chasnuDdlet sloenl so novda nehbtaaegl rewe,dn afu edicäshsn atsiSbteegat uz mo.mken

eJensn htfof nnu daafur ieen aSiktttsi uz mke.omben rE eöthcm nse,wis eiw vieel eTrie agnnlet sde Zsnau rhi enbLe lssean se.müsn saD etto heR dreew unn nov red Knomemu enAraedp talhbo.ge

 

 

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen