Strand von Lakolk : Nach Autounfall auf Röm: 17-Jähriger außer Lebensgefahr

Avatar_shz von 07. Oktober 2020, 15:39 Uhr

Der 12-jährige Freund des Verletzten ist das Auto gefahren, als die Eltern spazieren gingen. Er verlor die Kontrolle.

Lakolk | Der 17-jährige Deutsche, der am Dienstag mit seinem 12-jährigen Freund am Steuer auf dem Strand in Lakolk auf Röm (Rømø) aus dem Auto geschleudert wurde, hat sich schwere Verletzungen zugezogen, wie die Polizei mitgeteilt hat. Er schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Er liege auf der Intensivstation des Krankenhauses in Odense, wohin er mit dem Rettungsh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert