Klage gegen Verkehrsprojekt : Kopfschütteln in Dänemark über Proteste gegen Fehmarnbelttunnel

Avatar_shz von 19. September 2020, 10:53 Uhr

shz+ Logo
Das blaue Kreuz ist in Deutschland zum Symbol gegen die geplante Fehmarnbeltquerung geworden. In Dänemark sorgt das für Unverständnis.

Das blaue Kreuz ist in Deutschland zum Symbol gegen die geplante Fehmarnbeltquerung geworden. In Dänemark sorgt das für Unverständnis.

In Dänemark wünschen sich sogar Umweltschützer, dass die Bagger endlich anrollen und kritisieren auch den Nabu.

Kopenhagen | Mitte Juli bot sich Ostseeurlaubern auf der Insel Fehmarn ein ungewöhnliches Bild: Auf dem Wasser schwamm ein 24 Meter großes, blaues Andreas-Kreuz und ein Plakat mit der Aufschrift „Ostsee schützen. Tunnelbau stoppen“. Rund 30 Menschen hatten sich zu einer Aktion auf dem Wasser versammelt, um gegen den Bau des 18 Kilometer langen Tunnels zwischen dem ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen