Harte Einwanderungspolitik : Keine Asylsuchenden mehr: Dänemark träumt von der „Vision Null“

Avatar_shz von 22. Januar 2021, 20:56 Uhr

shz+ Logo
Mette Frederiksen, Ministerpräsidentin von Dänemark.
Mette Frederiksen, Ministerpräsidentin von Dänemark.

Regierungschefin Mette Frederiksen fürchtet ansonsten um den Zusammenhalt im Land.

Kopenhagen | Die dänische sozialdemokratische Regierungschefin Mette Frederiksen hat sich am Freitag im Folketing klar zur Asylpolitik der Regierung geäußert. Es solle keine Asylsuchenden in Dänemark geben, so Frederiksen, die Regierung könne aber nicht versprechen, dieses Ziel zu erreichen. Pia Kjærsgaard, wertepolitische Sprecherin der Dänischen Volkspartei, hatt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen