Privatwälder im Süden Dänemarks : Große Eimer, keine Regeln: Pilzsammler aus SH sorgen für Ärger in Fröslee

Avatar_shz von 16. September 2020, 16:55 Uhr

shz+ Logo
Helle Samsø mit einem Objekt der Begierde, das in Fröslee zum unerlaubten Sammeln verleitet.

Helle Samsø mit einem Objekt der Begierde, das in Fröslee zum unerlaubten Sammeln verleitet.

Helle Samsø weiß nicht mehr weiter. Die Pilzsammler kommen in Scharen nach Dänemark und missachten Grenzen und Regeln.

Eine bestimmte Menge Pilze darf in dänischen Wäldern überall gesammelt werden. In privaten Wäldern ist das anders. Hier darf man die Wege nicht verlassen und muss mit den Pilzen vorliebnehmen, die man am Wegesrand findet. Viele Pilzsammler, in erster Linie aus Deutschland, halten sich im Grenzland aber nicht daran – und das verärgert Waldbesitzer in Fr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen