Ausländerpolitik in Dänemark : Dänemark nimmt wieder UN-Quotenflüchtlinge auf

shz+ Logo
Mattias Tesfaye ist seit diesem Sommer Integrationsminister Dänemarks.

Mattias Tesfaye ist seit diesem Sommer Integrationsminister Dänemarks.

Die neue Regierung schlägt eine andere Richtung ein und will besonders notleidenden Menschen wieder Schutz gewähren.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
31. Juli 2019, 15:02 Uhr

Kopenhagen | Erstmals seit drei Jahren will Dänemark seinen Verpflichtungen gegenüber den Vereinten Nationen wieder nachkommen und Quotenflüchtlinge aufnehmen. Ausländer- und Integrationsminister Mattias Tesfaye (Sozi...

eaKnopegnh | lsEasmtr seit erid naJhre wlli näermkaD nnisee Vruechfnpenlgti geüeebgrn edn teerenVni noneaNti eriwed oammnhcnek und uotehicQtlgüflnne .nfeuhamen runAäsde-l nud ronmaIisetirensinttg isaatMt fTeeays oezmaildnkoa)(rSte hat der i-sNUatlgoncnhiirotsangülF RHCNU ,ltteteimgi sads Deäakrnm iedrew retibe udaz s.ti

eiW eid negiuZt nPo„ktl“iei ttribece,h tat re edsi reebsti am 1.1 ,Juli inegew ncoWeh hdencma eid eune gngeuierR im mtA .rwa „hIc abhe i,ittltmgee dsas äkenrmDa sw,tünch ibtrese 1290 rdwiee ieen nekile uGpper hrsnesccehdtuzu tftnhiQullgoüecen f,“enzuamhenu rwdi edr Mteirsin eiiz.trt enSie ärtgA,ovignrmsen ide inranelHdri rnIge gre,jtbøS ehtta ide fenAmhau erd Qnulocitlnüefeght ttorz UinrNgaen-ubrVe 7210 t,deenbe saamld cnoh zeuntrstttü nvo end a.kredmilnooSeatz

ieW elvie üllgihtcFne se zje tt iens w,eenrd ttehs conh nhtic te.sf lrnilgesAd eetitl eid engRierug edr UN chau ,imt adss anm ab 2020 eewidr beeitr s,ie die iclhurpnsgrü iternveaerb nazhAl onv Mncnsehe .znuaeefmuhn nEie enague lZha nnetna eis hni,tc ide srgnpruliüch bvaeneirtre hnzaAl lga ebi 500 nleüc.nFlghti

Bei erd NU zgeti man cish rueftre: inhAsgces„t der dtiesegnen lhZa na Fünntliechlg ufa dre te,lW sit reedsi ceiorailssdh tkA thwrgeiic ennd ,“je staeg eid rcNei-hUrenSp rüf e,Nadourrpo oaaCinlr .chaB

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen