Bis zum 7. Februar : Britische Corona-Mutation breitet sich aus: Dänemark verlängert Shutdown

Avatar_shz von 13. Januar 2021, 19:52 Uhr

shz+ Logo
Der dänische Gesundheitsminister Magnus Heunicke appelliert an die Bevölkerung, auf Zusammenkünfte mit anderen Menschen zu verzichten.

Der dänische Gesundheitsminister Magnus Heunicke appelliert an die Bevölkerung, auf Zusammenkünfte mit anderen Menschen zu verzichten.

Die Mutation „B117“ wird immer häufiger nachgewiesen. Die Einreisebeschränkungen bleiben ebenfalls bestehen.

Kopenhagen | Der derzeitige Corona-Shutdown in Dänemark mit all seinen Einschränkungen wird um drei Wochen bis zum 7. Februar verlängert. Das hat Gesundheitsminister Magnus Heunicke (Sozialdemokraten) am Mittwochabend auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Als Grund nannte er die britische Corona-Mutation, die sich immer weiter in Dänemark ausbreite. Bis zum Mi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen