zur Navigation springen

Europeada 2020 : Fußball-EM der Minderheiten: So sieht die Grenzland-Bewerbung aus

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Bewerbung der Minderheiten Schleswigs für die Europeada 2020 ist fertig. Die Entscheidung über die Vergabe naht.

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2017 | 14:17 Uhr

Flensburg/Apenrade | Das vereinte Ziel der Minderheiten ist klar: Die Europeada 2020 soll nach Schleswig geholt werden. Nun ist die Bewerbung für die Fußballeuropameisterschaft der autochthonen Minderheiten in vier Jahren fertig. Das auserkorene Motto des Bundes Deutscher Nordschleswiger (BDN), des Sydslesvigsk Foreining (SSF), des Friisk Foriining und des Zentralrates Deutscher Sinti und Roma lautet: „Europeada 2020 – Das grenzüberschreitende Fußballfest“.

Die offzielle Bewerbungsmappe finden Sie hier.

Auf dem FUEN-Kongress in Rumänien in der kommenden Woche fällt die Entscheidung, wer den Zuschlag bekommt. Mit der Minderheit der Kärntener Slowenen ist ein weiterer Bewerber im Rennen, der in vier Jahren ebenfalls das 100-jährige Jubiläum seiner Grenzabstimmung begeht.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen