zur Navigation springen

Airbus aus London : Flughafen Billund: British-Airways-Maschine landet in der Böschung

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Passagiere hatten Glück, dass die Maschine bereits abgebremst hatte. Die genaue Ursache ist noch nicht klar.

Billund | Ein Flugzeug der British Airways ist am Dienstagvormittag auf dem internationalen Flughafen Billund (BLL) auf Abwege geraten. Das Flugzeug steckte nach der Landung am frühen Nachmittag in der Böschung an der Landebahn fest, berichtet „Jydske Vestkysten“. Verletzt wurde dem Bericht zufolge niemand.

Die Maschine aus London-Heathrow landete planmäßig um kurz nach 10 Uhr in Billund, geriet jedoch kurz nach dem Aufsetzen auf dem Weg zum Terminal zu weit in die Rabatten, berichtet Flughafen-Chef Kjeld Zacho Jørgensen in „TV Syd“.

Da der Flieger sein Tempo bereits erheblich gedrosselt hatte, sei alles relativ undramatisch abgelaufen. Der Kapitän habe die Passagiere über die Hintergründe des Vorfalls aufgeklärt. Sie seien dann mit einem Bus abgeholt worden, so Jørgensen. 

Weil der Flieger planmäßig bereits um 11.05 Uhr zurück nach Heathrow fliegen sollte, müssen sich Fluggäste auf dieser Route gedulden. Techniker müssen zunächst den Sicherheitszustand beurteilen. Gegen 13:15 Uhr stand noch nicht fest, ob die Maschine vom Typ Airbus A319 noch am Dienstag wieder abheben wird.

Dänemarks zweitgrößter Flughafen Billund bei Vejle ist vom deutsch-dänischen Grenzland aus gesehen der nächste internationale Flughafen.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Feb.2017 | 15:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert