Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus / Katze gerettet

Avatar_shz von
21. Mai 2021, 20:01 Uhr

Kiel (ots) - 21.05.2021 18:29 Uhr | Kiel, Hassee, Braustraße. Um 18:29 Uhr erreichte die Integrierte Rettungsleitstelle der Berufsfeuerwehr Kiel mehrere Notrufe über ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus.

Die Anrufer gaben an, dass es im Obergeschoss brennen würde und mehrere Rauchmelder "Alarm geschlagen" hätten.

Aufgrund des Meldebildes wurden die Kräfte der Hauptwache, der Ostwache und der freiwilligen Feuerwehr-Russee alarmiert.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte bestätigte sich ein ausgedehnter Zimmerbrand in einem mehrstöckigen Wohnhaus.

Zur Brandbekämpfung und Kontrolle der verrauchten Bereiche wurden zwei Trupps unter schwerem Atemschutz und C-Rohr in das Brandobjekt entsandt. Parallel zu den Löschmaßnahmen mussten die Bewohner der anderen Wohnungen ins Freie geführt und eine Drehleiter in Stellung gebracht werden. Bei der weiteren intensiven Suche nach vermissten Personen wurde der zweite Einsatztrupp des Kieler-Löschzuges fündig und konnte eine verängstigte Katze aus der verrauchten Wohnung retten.

Nachdem das Feuer erfolgreich bekämpft werden konnte, wurden Belüftungsmaßnahmen des betroffenen Bereiches eingeleitet und mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern gesucht.

Im Einsatz waren die Hauptwache, Ostwache und FF-Russee mit insgesamt 34 Rettungskräften bzw. zehn Einsatzfahrzeugen. Die Gesamteinsatzdauer betrug 75 Minuten.

Rückfragen bitte an:

Medien-Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel
Lagedienstführer
Telefon: 0431 / 5905 - 0
Fax: 0431 / 5905 - 147

Original-Content von: Feuerwehr Kiel übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen