Wedel: Dachstuhlbrand eines Reihenhauses

Avatar_shz von
17. Oktober 2019, 13:13 Uhr

Pinneberg (ots) -

Wedel: Dachstuhlbrand eines Reihenhauses Datum: Donnerstag, 17.
Oktober 2019, 8.35 Uhr +++ Einsatzort: Wedel, Schwartenseekamp +++
Einsatz: FEU 2 (Feuer, zwei Züge)

Wedel - Am Donnerstagvormittag ist es in Wedel zu einem Brand im
Dachstuhl eines Endreihenhauses gekommen. 45 Einsatzkräfte der
freiwilligen Feuerwehren Wedel und Holm konnten das Feuer in einem
zwei Stunden dauernden Einsatz auf den Ausbruchsbereich begrenzen.
Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr Wedel war um 8.35 Uhr
alarmiert worden. Als Wedels Wehrführer Michael Rein als erste
Einsatzkraft in das Wohngebiet am Rande der Stadt einbog, quoll Rauch
an mehreren Stellen aus dem Dach des Reihenhauses, das aus drei
Partien besteht. An einigen Stellen waren offene Flammen zu sehen.
Die Bewohner hatten das Haus bereits unverletzt verlassen. Rein ließ
vorsichtshalber die FF Holm mit weiteren Atemschutzgeräteträgern
nachalarmieren. Die Erkundung ergab ein Feuer im Bereich der im
Dachgeschoss verbauten Heizungsanlage. Rein entschloss sich zu einem
zweigeteilten Angriff. Ein Zwei-Personen-Trupp ging unter Atemschutz
mit einem C-Rohr über das Treppenhaus zur Brandbekämpfung vor.
Zugleich wurde vor dem Haus die Drehleiter in Stellung gebracht. Von
deren Korb aus nahmen weitere Kräfte die Dachpfannen im Übergang
zwischen dem betroffenen Endreihenhaus und der Mittelpartie, um hier
einen Rauch- und Wärmeabzug zu schaffen. So konnten frühzeitig eine
mögliche Brandausbreitung verhindert werden. Zur Brandbekämpfung
wurde von der Drehleiter aus ein weiteres C-Rohr vorgenommen. So
konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Einsatzstelle war gegen
9.15 Uhr unter Kontrolle. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen
sich bis 10.40 Uhr hin. Unter anderem wurde mit einem Wassersauger
Löschwasser aufgenommen. Das Dach wurde durch einen Fachbetrieb
provisorisch abgedichtet. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die
Kripo übernommen. Angaben zur Schadenshöhe können seitens der
Feuerwehr nicht getätigt werden.

Kräfte FF Wedel: 34 mit sieben Fahrzeugen FF Holm: 11 mit zwei
Fahrzeugen RKiSH: 1 RTW in Bereitstellung KFV Pinneberg: stv.
Kreiswehrführer Stefan Mohr, Pressesprecher Polizei und Kripo:
Einsatzleiter: Michael Rein, Wehrführer FF Wedel




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen