Vier Personen bei einem Wohnungsbrand gerettet

shz.de von
07. Februar 2018, 13:23 Uhr

Lübeck (ots) - Am 07.02.2018 wurde die Feuerwehr Lübeck gegen
10:56 Uhr zu einem Wohnungsbrand in eine Stadtvilla in die
Fritz-Reuter-Straße in Lübeck gerufen.

Es brannte in einer Wohnung im Erdgeschoss des Gebäudes.

Eine Person machte sich an einem Fenster im Dachgeschoss des
Hauses bemerkbar und musste über die Drehleiter gerettet werden. Drei
weitere Personen wurden von der Feuerwehr über den Treppenraum ins
Freie geführt.

Alle geretteten Personen wurden durch den Notarzt gesichtet.
Keiner der Bewohner wurde durch das Brandereignis verletzt. Die
Personen wurden aufgrund der Kälte für die Dauer des Löscheinsatzes
in einem benachbarten Alten- und Pflegeheim betreut.

Das Feuer wurde mit zwei C-Rohren bekämpft. Für das Auffinden von
Glutnestern mussten Teile der Erdgeschossdecke mit einer Motorsäge
aufgenommen werden. Gegen 12:10 Uhr konnte dann " Feuer aus" gemeldet
werden.

An dem Einsatz waren insgesamt 29 Einsatzkräfte der
Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes
beteiligt.




Rückfragen bitte an:

Berufsfeuerwehr Lübeck
Feuerwehrsprecher
Matthias Schäfer
Bornhövedstraße 10
23554 Lübeck
Telefon: 0451- 122 37 44
Fax: 0451- 122 37 89
E-Mail: matthias.schaefer@luebeck.de
http://www.feuerwehr-luebeck.de

Original-Content von: Feuerwehr Lübeck, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert