Verkehrsunfall und „Liegenbleiber“ beeinträchtigen den abendlichen Feierabendverkehr

Avatar_shz von
15. Oktober 2020, 18:14 Uhr

Kiel (ots) - Gegen 17:20Uhr befanden sich Kräfte der Hauptfeuerwache der Feuerwehr Kiel auf dem Weg zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in den Kieler Osten. Während der Anfahrt über die B76 stellten sie einen Verkehrsunfall auf der Gegenfahrbahn in Höhe eines großen Möbelhauses fest.

Weitere Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache und des Rettungsdienstes wurden umgehend zu dieser Einsatzstelle alarmiert. Vor Ort konnte ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW festgestellt werden. Sechs betroffene Personen wurden durch den Kieler Rettungsdienst versorgt, eine Person wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Parallel dazu wurde durch die Leitstelle der Polizei ein weiterer Verkehrsunfall einige hundert Meter weiter gemeldet: Auf dem Zugbringer von der B76 auf die A215 sollte ein weiteres Fahrzeug verunglückt sein. Auch hier wurden Kräfte des Kieler Rettungsdienstes und der Feuerwehr entsandt. An der zweiten Einsatzstelle konnte zügig Entwarnung gegeben werden, da es lediglich um zwei unabhängig voneinander liegengebliebene PKW handelte.

Eingesetzt wurden der Rüstzug der Hauptfeuerwache und drei Rettungstransportwagen.

Rückfragen bitte an:

Medien-Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel
Lagedienstführer
Telefon: 0431 / 5905 - 0
Fax: 0431 / 5905 - 147

Original-Content von: Feuerwehr Kiel übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen