Unruhige Mittagsstunde für die Kieler Feuerwehr

Avatar_shz von
20. Mai 2020, 14:42 Uhr

Kiel (ots) - Innerhalb von 10 Minuten wurden der Integrierten Leitstelle Mitte in Kiel heute Mittag gleich drei Einsätze im Stadtgebiet gemeldet, für die jeweils eine große Zahl an Einsatzkräften erforderlich war. Um kurz vor 12 wurde aus dem Sportboothafen in Dietrichsdorf eine Gewässerverunreinigung im Bereich der Schwentinemündung gemeldet. Dorthin wurde die Feuer- und Rettungswache Ost zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Dietrichsdorf und dem Umweltdienst alarmiert. Wenige Minuten später wurde ein Feuer in einer Geschäftszeile im Winterbeker Weg gemeldet. Dorthin wurden die Kräfte der Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr alarmiert. Es brannte ein Wasserkocher in einer Teeküche. Das Feuer war bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte gelöscht und es musste nur noch eine Kontrolle der Einsatzstelle erfolgen. Kurz nach diesem Notruf ging dann noch eine Meldung über einen ungewöhnlichen Geruch in der Wiener Allee in Elmschenhagen ein. Dort waren schließlich Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Nord zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Elmschenhagen im Einsatz. Hier konnte in Abstimmung mit den Stadtwerken Kiel eine defekte Gastherme als Ursache für den Gasgeruch ausfindig gemacht werden.

Durch die gute Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzkräfte waren die drei Einsätze innerhalb einer Stunde beendet.

Rückfragen bitte an:

Medien-Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Lagedienstführer Telefon: 0431 / 5905 - 0 Fax: 0431 / 5905 - 147

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82765/4602362 OTS: Feuerwehr Kiel

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen