Um 2:50 ging der Alarm bei den Freiwilligen Feuerwehren des Amt Leezen im Kreis Segeberg ein. Gemeldet wurde ein Feuer in Högersdorf am Dorfplatz.

Avatar_shz von
24. April 2020, 08:53 Uhr

Högerdorf (ots) - Bereits bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Der Einsatzleiter erhöhte umgehend das Einsatzstichwort auf "Feuer Groß". Die 11 Bewohner, die sich zur Zeit des Brandes im Gebäude aufhielten, konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen und werden aktuell im Bürgerhaus betreut. Vier von ihnen wurden vorsorglich mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war mit ca. 130 Einsatzkräften am Einsatzort und begann sofort mit Löscharbeiten. Es handelt sich um ein ehemalig landwirtschaftlich genutztes Gebäude. Die Bauart erforderte umfangreiche Nachlöscharbeiten. Der Einsatzleiter Rüdiger Bruhn aus Högersdorf ist trotz der Größe des Einsatzes mit dem Verlauf zufrieden "Das war für unsere Verhältnisse ein sehr großes Feuer. Ich danke allen Einsatzkräften für ihre Arbeit. Ein besonderer Gang geht auch an die Bewohner aus Högersdorf die unter der Leitung der Bürgermeisterin Renate Wieck die Versorgung der Einsatzkräfte übernommen hat." Jens Finnern Amtswehrführer "Wir haben großes Glück gehabt, das es in der Nacht nahezu windstill war, so konnten die dicht angrenzenden Nachbargebäude gerettet werden." Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren: die Freiwilligen Feuerwehren : Högersdorf, Mözen, Bebensee, Kükels, Wittenborn, Bockhorn, Bad Segeberg, Bark, Fredesdorf, Todesfelde, ABC-Zug Kreis Segeberg (Logistik), Kreisfeuerwehrzentrale, 5 Rettungswagen der RKiSH, Organisatorischer Leiter (Orgl.) RKiSH und Leitender Notarzt RKiSH.

Seitens der Feuerwehr kann zur Brandursache und Schadenshöhe keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Segeberg Kreispressewart Sönke Möller Telefon: 0173 6141091 E-Mail: s.moeller@kfv-segeberg.org

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68034/4579507 OTS: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen