Tornesch: "Gewinner sind wir alle"

shz.de von
18. Februar 2018, 12:23 Uhr

Pinneberg (ots) - Datum: Samstag, 17. Februar 2018 +++ Ort:
Feuerwehrtechnische Zentrale, Tornesch +++ Anlass:
Kreisjugendfeuerwehrversammlung

Tornesch - Es war die 27. Kreisjugendfeuerwehrversammlung und für
die Kreisjugendfeuerwehrwartin Gerlinde Langeloh zugleich der
Rückblick auf ihr erstes Amtsjahr. Sie berichtete davon, dass die
Mitgliederzahlen leicht nach oben gestiegen sind und bedankte sich
bei den Ausbildern der Jugendfeuerwehren, dass durch deren Arbeit 54
Jugendliche in die Einsatzabteilungen der Feuerwehren überstellt
werden konnten. Zugleich mahnte sie an, dass 37 Jugendliche die
Jugendfeuerwehren verlassen haben, weil sie keine Lust mehr hätten.

Der Kreisjugendgruppenleiter Marvin Splettstößer ließ sich jedoch
anmerken während des vergangenen Jahres in der Jugendfeuerwehr viel
Spaß gehabt zu haben. Rückblickend auf die Veranstaltungen im
vergangenen Jahr, wie das Zeltlager in Brande-Hörnerkirchen oder den
Kreisjugendfeuerwehrtag in Prisdorf fasste der Jugendfeuerwehrmann
kurzum zusammen: "Gewinner sind wir alle" und deutete damit auf die
gemeinsamen Erlebnisse hin, die ihm und seine Kameraden im letzten
Jahr viel Spaß gebracht hatten.

Während der Wahlen wurde der Prisdorfer Marvin Splettstößer erneut
für ein Jahr in das Amt des Kreisjugendgruppenleiters gewählt - er
bildet damit das Sprachrohr zwischen den Jugendlichen und dem
Kreisjugendfeuerwehrausschuss. Jan Heitmann, der ebenfalls aus der
Feuerwehr Prisdorf stammt, wurde in die dritte Amtszeit als
Schriftwart gewählt. Neu im Kreisjugendfeuerwehrausschuss ist Jule
Heppner aus der Feuerwehr Borstel-Hohenraden. Sie führt nun das Amt
des Fachwartes für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus.

Dieses Amt hatte zuvor Torben Fehrs ausgeführt, der von Gerlinde
Langeloh aus dem Kreisjugendfeuerwehrausschuss verabschiedet wurde
und vom Landesjugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne mit der
Floriansmedaille ausgezeichnet wurde.

Für die Arbeit im Wettkampfteam, das unter anderem bei
Leistungsspangenabnahmen in ganz Schleswig-Holstein aktiv ist,
erhielt Marco Küchler ebenso wie für seine insgesamt 15 Jahre
andauernde Tätigkeit als Ausbilder für Jugendgruppenleiter die
sileberne Floriansmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg.
Frank Homrich, der Kreiswehrführer, überreichte die goldene
Floriansmedaille des Feuerwehrverbandes zudem an Arnold Boehnke aus
Hemdingen, der nun mehr 20 Jahre im Wettkampfteam tätig ist.

Aus dem Wettkampfteam wurde zudem Carolin Boehnke, ebenfalls aus
der Hemdinger Wehr, geehrt. Für ihre geleistete Arbeit in den
vergangenen 10 Jahren erhielt sie die bronzene Leistungsspange der
schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren.

Die silberne Leistungsspange erhielt die Pinnebergerin Nicole
Nieber. Neben ihrer langjährigen Tätigkeit als Ausbildern und
Jugendwartin der Jugendfeuerwehr Pinneberg, ist sie nunmehr seit 6
Jahren stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwartin.

Zum Ende der Versammlung ergriff Kreiswehrführer Frank Homrich das
Wort. In Hinblick auf die Nutzung der sozialen Medien, appellierte er
insbesondere an seine jungen Kameraden "Wir sind alle als Menschen
unter anderem mit Ohren und Mund geboren, warum werden diese nicht
häufiger genutzt?"




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart Jugendfeuerwehr
Torben Fehrs
Telefon/Mobil: 0176 345 24 393
E-Mail: torben.fehrs@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert