Schnelles Eingreifen verhindert noch größeren Schaden /Feuerwehr rettet Hund und Katze aus dem Feuer

Foto: Freiwillige Feuerwehr Gettorf
Foto: Freiwillige Feuerwehr Gettorf

Avatar_shz von
25. Juni 2021, 14:15 Uhr

Rendsburg (ots) - Am Freitag (26.06.2021) um 11.35 wird die Freiwillige Feuerwehr Gettorf zu einem brennenden Anbau an einer Doppelhaushälfte im Boskamp gerufen. Ein zufällig vorbeikommender Kamerad der Berufsfeuerwehr hatte bereits mit einem Gartenschlauch erste Löschmaßnahmen gestartet. Mittlerweile hatten sich die Flammen unter den Dachpfannen bis zum First durchgefressen. Dank dem schnellen Eingreifen der FF Gettorf, unterstützt von der Freiwilligen Feuerwehr aus Revensdorf gelingt es den rund 40 Helfern das Dach abzudecken und ein Übergreifen den Flammen auf den linken Gebäudeteil zu verhindern.

Ein Hund und eine Katze werden von der Feuerwehr aus dem brennenden Haus gerettet und versorgt. Ein ehrenamtlicher Feuerwehrmann musste am Einsatzort vom Rettungsdienst behandelt werden, ist aber wieder wohlauf.

Über die Ursache des Feuers und die Höhe des Schadens gibt es noch keine Erkenntnisse.

Eingesetzte Kräfte : FF Gettorf, FF Revensdorf, Rettungswagen, Polizei

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Carsten Rehder
Mobil: 01 72 / 6 23 12 49
E-Mail: rehder@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen