zur Navigation springen
Feuerwehrticker

22. Oktober 2017 | 23:08 Uhr

Quickborn: Rauchmelder rettet Leben!

vom

shz.de von
erstellt am 21.Sep.2017 | 16:07 Uhr

Pinneberg (ots) - Datum: Donnerstag, 21. September 2017, 00:27 Uhr
+++ Einsatzort: Quickborn, Heinrich-Heine-Straße +++ Einsatz: Feuer,
Rauchwarnmelder, kleinerer Standard (FEU RWM K)

Quickborn - In der Nacht zum Donnerstag wurden die Kameradinnen
und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Quickborn um 0.27 Uhr in die
Heinrich-Heine-Straße alarmiert. Die Einsatzmeldung auf den
Alarmempfängern lautete "Auslösung Rauchwarnmelder". Viele Einsätze
mit diesem Stichwort erweisen sich als Fehlalarme, weil
Rauchwarnmelder wegen eines technischen Defekts oder einer leeren
Batterie auslösen und piepen. Doch dieses Mal war es anders!

Als die ersten Kräfte unter Führung von Einsatzleiter Daniel Dähn
(stellv. Wehrführer) vor Ort eintrafen, sprach auch noch nichts für
ein Feuer, da weder Rauch noch Brandgeruch wahrzunehmen waren.
Dennoch wurde natürlich die Anweisung gegeben, schnell in die Wohnung
im 2. Obergeschoss einzudringen, um die Ursache des Piepens zu
Erkunden. Dazu musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden. Denn
ein Vorgehen über die Drehleiter durch ein Fenster war leider nicht
möglich, weil Falschparker die Feuerwehrzufahrt versperrt hatten!

Nach dem Öffnen der Tür stellten die Einsatzkräfte fest, dass die
Wohnung stark verraucht war. Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz
in die Räume vor und rettete eine männliche Person, die sich
bewusstseinsgetrübt im Wohnzimmer befand. Diese wurde von den
Feuerwehrkameraden erstversorgt und anschließend dem nachalarmierten
Rettungsdienst übergeben. Ursache für die Rauchentwicklung war stark
angebranntes Essen auf dem Herd, das mit einem Kleinlöschgerät
abgelöscht wurde. Nach rund 75 Minuten konnten die Einsatzkräfte (18
Kameraden mit 3 Fahrzeugen) wieder in die Wache einrücken.

Aus diesem Einsatz ergeben sich zwei wichtige Hinweise für alle
Bürgerinnen und Bürger:

Statten Sie Ihre Wohnung mit einer ausreichenden Zahl an
funktionstüchtigen Rauchwarnmeldern aus! Denn diese können Leben
retten.

Und: Halten Sie gekennzeichnete Feuerwehrzufahrten frei!

Kräfte FF Quickborn: 18 mit ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12
Rettungsdienst: 2 mit RTW Polizei: 2 mit FuStW Einsatzleiter: Daniel
Dähn, stellv. Wehrführer FF Quickborn

Text: Thorsten Wiehe, Pressesprecher FF Quickborn




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressesprecher
Torben Fehrs
Telefon/Mobil: 0176 345 24 393
E-Mail: torben.fehrs@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert