Orientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr

30.10.2021 Orientierungsmarsch Kreisjugendfeuerwehr
1 von 13
30.10.2021 Orientierungsmarsch Kreisjugendfeuerwehr

Avatar_shz von
01. November 2021, 14:36 Uhr

Kreis Segeberg (ots) -

Am Samstag, den 30.10.2021 war es endlich soweit - im Freizeitpark Kaltenkirchen fand der diesjährige Orientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr Segeberg statt!

Pünktlich mit dem wöchentlichen Sirenenalarm um 12 Uhr Mittag eröffnete die Jugendfeuerwehr Lentföhrden als erste von 25 Gruppen die Veranstaltung. Zwölf Stationen aus verschiedenen Bereichen der Feuerwehr erwarteten die Teilnehmer*innen.

Ob Schlauchkegeln, Cycling oder andere Aufgaben, der bunte Mix aus Spielen sorgte bei den insgesamt 200 Jugendlichen für Begeisterung. Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Ausdauer und vor allem Teamgeist konnten unter Beweis gestellt werden. Zusätzlich zu den Herausforderungen an den einzelnen Stationen galt es Anhand einer Karte den richtigen Weg durch den Park zu finden. Bei dieser Challenge waren insbesondere gute Zusammenarbeit und Orientierungsfähigkeit gefragt.

Nach rund sieben Stunden hatten alle Teams den Orientierungsmarsch erfolgreich abgeschlossen.

Im Anschluss an ein gemeinsames Abendessen fand die Siegerehrung statt. Das Feuerwehr-Team "Wensin 2" bekam als Tagessieger zehn Tickets für die Fun-Arena in Henstedt-Ulzburg überreicht. Die Gesamtübersicht der Ergebnisse gibt es auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbands.

Kreisjugendfeuerwehrwart Sebastian Sahling und seine Stellvertreter Carsten Tönsfeldt und André Folta freuten sich sehr über die rege Beteiligung aus den 36 Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Segeberg und den tollen Ablauf der Veranstaltung. Die nächste Kreisveranstaltung ist bereits in Planung.

Die Rückmeldungen zur Veranstaltung waren durchweg positiv. Allen Teilnehmern hat man angemerkt, dass die Freude groß ist nach der langen Corona-Pause endlich wieder Veranstaltungen besuchen zu dürfen.

Ein großes Dankeschön geht an das Team des Kreisjugendausschusses, Ausbilder, Fachgruppen, Marco Will "Mobiler Indoor Cycling Trainer", der Stadt Kaltenkirchen, der Feuerwehr Kaltenkirchen, der Holsten-Therme und natürlich den Mädchen und Jungen aus den Jugendfeuerwehren, die diesen Tag so gut unterstützt und betreut haben.

Und hier noch eine Übersicht der Stationen: Station 1 - Cycling: eine möglichst lange Distanz in 2 min "erradeln" Station 2 - Parcours: Die Wettbewerbsbahn der KJF in möglichst kurzer Zeit absolvieren Station 3 - Der lange Weg: Aufbau einer langen Wegstrecke mit C-Schläuchen (ohne Drehung) in möglichst kurzer Zeit. Station 4 - verknotet: Anfertigen von Knoten auf Zeit Station 5 - Fußballnetz: es mussten Fußballfelder mit dem Fußball erschossen werden. Jedes Feld hat ein bestimmten Punktewert. Station 6 - Zwischen den Bäumen: Hier wurde unser Niedrigseilgarten aufgebaut. Es müssten möglichst viele Teilnehmer den Parcour erfolgreich absolvieren. Station 7 - Abgefüllt: Mit einem Glas musste ein Hohlstrahlrohr gefüllt werden. Die Menge musste vorher geschätzt werden, ist das Wasser übergelaufen gab es keine Punkte. Station 8 - Binder: Hier ging es um´s Krawatten binden. Es mussten in 2 min so viele Krawatten wie möglich gebunden werden. Station 9 - Verlorene Bälle: mit verbundenen Augen mussten Bälle aus einem Viereck gesammelt und gesichert werden. Station 10 - Schlauchkegeln: möglichst viele gefüllte Wasserflaschen mussten mit dem Schlauch wie beim Kegeln umgeworfen werden. Station 11 - Aus der Puste: Ein Tischtennisball musste von Glas zu Glas gepustet werden. Möglichst viele Durchgänge in 2 min mussten erspielt werden. Station 12 - Wer weiß denn sowas?: Fragen aus dem Feuerwehrwesen mussten in 2 min möglichst schnell beantwortet werden. (Station 13 - Orientierung: - Anhand der Lagekarte mussten die Stationen erlaufen und gefunden werden)

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Stv. Kreispressewart
Patrick Juschka
Telefon: 04551 95 68 39
E-Mail: p.juschka@kfv-segeberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Segeberg übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen