Mehr als 30 Einsätze nach kurzem und heftigen Gewitter im Kreis Pinneberg

Avatar_shz von
18. Oktober 2019, 18:53 Uhr

Pinneberg (ots) - Mehr als 30 Einsätze nach kurzem und heftigen
Gewitter Datum: Freitag, 18. Oktober 2019

Kreis Pinneberg - Kurz, aber heftig hat am Freitagnachmittag gegen
16 Uhr ein Gewitter mit viel Regen und starken Windböen den südlichen
Bereich des Kreises Pinneberg erwischt. Acht freiwillige Feuerwehren
rückten zu insgesamt 35 Einsätzen aus, um entstandene Schäden zu
beseitigen. Mehrere Bäume waren in Barmstedt, Bönningstedt,
Borstel-Hohenraden, Halstenbek, Quickborn und und Seeth-Ekholt
umgeweht. Zudem waren in Barmstedt, Halstenbek und Kölln-Reisiek
Straßen teilweise leicht überflutet, weil das Wasser durch vom Laub
verstopfte Siele nicht abfließen konnte. Personen wurden nicht
verletzt.

Besondere Einsätze: Halstenbek, 16.28 Uhr: Baum im Gleisbett. Ein
Zug der Nordbahn hatte offenbar nördlich des S-Bahnhofs Halstenbek
Kontakt zu einem Baum. Dabei wurde ein Stromabnehmer so beschädigt,
dass der Zug nicht mehr fahrbereit war. 20 Kräfte der FF Halstenbek
halfen bei der notwendigen Evakuierung. Dazu wurde eine
Rettungsplattform aufgebaut. 79 Passagiere und ein Hund wurden aus
dem Zug über eine Nottreppe vom Gleisbett geführt, um die
verbleibenden 100 Meter zum Halstenbeker Bahnhof zu Fuß zurück zu
legen. Der Fernverkehr der Bahn ist wegen dieses Einsatzes
unterbrochen. Der S-Bahn-Verkehr war kurzzeitig unterbrochen gewesen.
Genauere Angaben über Schadenshöhe, Zugausfälle und die Maßnahmen der
Verkehrsbetriebe können seitens der Feuerwehr nicht erteilt werden.

Quickborn: Im Schulweg, einer Straße im Himmelmoor, versperrte ein
umgestürzter Baum einem Autofahrer den Weg. Der Baum wurde von der
Feuerwehr mit einer Kettensäge zerkleinert und die Fahrbahn von dem
Hindernis befreit. Der Autofahrer konnte schließlich seine Fahrt
fortsetzen.

Seeth-Ekholt: In der Dorfstraße stürzte eine Tanne auf ein Haus
und begrub zudem einen Pkw unter sich. Der Baum wurde mit
Unterstützung einer Drehleiter der FF Elmshorn von den Seeth-Ekholter
Kräften Stück für Stück abgetragen.

Barmstedt: An der Straße Spitzerfuhrt beseitigte die Feuerwehr
einen größere Ast, der auf dem Dach eines Wohnhauses lag.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen