Lang ersehntes Ziel wurde erreicht

shz.de von
17. Februar 2019, 11:53 Uhr

Schleswig (ots) -

Zur Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehren im Kreis
Schleswig-Flensburg konnte Kreisjugendwart Ralf Hansen es fröhlich
berichten, "wir haben die 1.000er Mitgliedermarke geknackt". Mit
1.006 Mitgliedern in den 35 Jugendfeuerwehren und zwei
Kinderfeuerwehren konnten wieder steigende Mitgliederzahlen vermeldet
werden. Landrat Dr. Buschmann freut sich über die zahlreichen gut
ausgebildeten Jugendliche, die in der Zukunft die Freiwilligen
Feuerwehren unterstützen. Durch die große Vielfalt im
Jugendfeuerwehrendienst bleibt die Jugendfeuerwehrarbeit die
wichtigste Stütze die Einsatzfähigkeit der Feuerwehren aufrecht zu
erhalten. Auch Bürgermeister Finn Petersen ist stolz die
Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Kreisgebiet in der Sporthalle in
Sieverstedt begrüßen zu können. Die Feuerwehren sind ein hohes Gut in
den Gemeinden und Ämtern. Zum Schluss wünschte Finn Petersen der
Versammlung viel Erfolg und sagte "es ist eine geile Nummer was ihr
hier leistet!"

Ralf Hansen ging in seinem Jahresbericht dann noch auf die hohe
Zahl geleistete Stunden, in den 35 Jugendfeuerwehren und zwei
Kinderfeuerwehren wurden 28.099 Stunden Jugendarbeit geleistet.

Eine besondere Überraschung gab es für Stefan Alisch, Jugendwart
der JF Mittelangeln. Für ihn hatten Ralf Hansen, Kreiswehrführer Mark
Rücker und Landesjugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne die
Leistungsspange der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehr in
Bronze dabei. Für Michael Weber gab es für seine langjährige
Tätigkeit als Jugendwart der JF Ostangeln die Leistungsspange in
Silber.

Bei den Wahlen gab es mehrere Posten im Jugendfeuerwehrausschuss
neu zu besetzen. Lena Vanessa Hansen aus Kappeln wurde zur neuen
Fachbereichsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gewählt.
Thorsten Schmidt aus Oeversee wurde zum FBL Schriftführung gewählt.
Die Jugendlichen werden im Kreisjugendfeuerwehrausschuss jetzt von
Tabitha Zander aus Tetenhusen und Marten Schmidt aus Oeversee
vertreten.

Aus dem Ausschuss wurden Tim Oliver Böwes aus Kleinwiehe
verabschiedet. Acht Jahre lang war er FBL Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit. Lina Heinecke aus Großenwiehe war drei Jahre
lang Kreisjugendgruppenleiterin und Felix Hansen aus Jagel wurde nach
einem Jahr als Kreisjugendgruppenleiter verabschiedet.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg
Tim-Oliver Böwes
E-Mail: boewes@kfv-slfl.de
Telefon: 0172 271 67 37
http://www.kfv-slfl.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen