Kreis Pinneberg: Sturmtief „Klaus“ pustet übers Land - Dach in Uetersen teilweise abgedeckt und weitere Einsätze für die Feuerwehren

Avatar_shz von
11. März 2021, 18:04 Uhr

Pinneberg (ots) - Kreis Pinneberg: Sturmtief "Klaus" pustet übers Land - Dach in Uetersen teilweise abgedeckt und weitere Einsätze für die Feuerwehren Datum: Donnerstag, 11. März2021 +++ Einsatzorte: diverse im Kreisgebiet +++ Einsätze: Unwetterschäden Kreis Pinneberg - Wie angekündigt hat Sturmtief "Klaus" am Donnerstag (11. März) auch den Kreis Pinneberg getroffen und für einige Einsätze der freiwilligen Feuerwehren gesorgt. Es blieb bei Sachschäden. Den aufwändigsten Einsatz hatte die FF Uetersen an der Straße Großer Sand abzuarbeiten. Dort hatte sich ein Dach aus Dachpappe mit einer Grundfläche von etwa 150 Quadratmetern gelöst. Die Helfer beseitigten die losen Teile und sicherten die weitere Dachfläche mit Sandsäcken. Parallel dazu löste die Automatische Brandmeldeanlage der Fritz-Reuter-Schule aus; hier stellten die Kräfte einen Fehlalarm fest. Autofahrer mussten sich auf der Autobahn 23 zwischen Tornesch und Pinneberg-Nord (Fahrtrichtung Süden) auf Behinderungen einstellen. Die FF Tornesch beseitigte einen umgefallenen Baum. In Quickborn waren 14 Helfer von 13.31 Uhr an an drei Einsatzstellen tätig, um umgestürzte Bäume zu beseitigen. Unter anderem war ein Baum an ein Einfamilienhaus an der Fritz-Reuter-Straße gefallen. In Borstel-Hohenraden war ein Baum über den Mühlenweg gefallen. Weiter involviert waren bis 17.30 Uhr die Feuerwehren Halstenbek (2 Einsätze), Elmshorn (2 Einsätze), Borstel-Hohenraden (1), Helgoland (1), Heidgraben (1) und Bönningstedt (1).

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Mobil: (0170) 3104138
E-Mail: presse@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen