Klein Nordende: Blockhütte abgebrannt

shz.de von
22. Dezember 2017, 19:48 Uhr

Pinneberg (ots) - Datum: Freitag, 22. Dezember 2017, 17.50 Uhr +++
Einsatzort: Klein Nordende, Sandweg +++ Einsatz: FEU (Feuer
standard)

Klein Nordende - Am Freitagabend ist in Klein Nordende eine
Blockhütte (Maße ca. 4 x 8 Meter) abgebrannt. Als die um 17.50 Uhr
alarmierte Freiwillige Feuerwehr Klein Nordende eintraf, stand das
Haus bereits in Vollbrand. Mehrere Anrufer hatten den vom Sandweg
(Bundesstraße 431) gut sichtbaren Brand gemeldet. Die FF Klein
Nordende setzte bis zu vier C-Rohre zur Brandbekämpfung ein. Die
Wasserversorgung wurde aus einem künstlichen See mittels einer
tragbaren Pumpe sichergestellt. Abschließend wurden die Holzbalken
mit einem Bagger auseinandergezogen, um alle Glutnester abzulöschen.
Diese dauern aktuell (19.20 Uhr) noch an. Personen wurden nicht
verletzt. Die Brandursache ist unklar; die Polizei ermittelt. Die
ebenfalls mit einer Gruppe alarmierte FF Elmshorn brauchte nicht
einzugreifen. Die B431 wurde im Bereich der Einsatzstelle von der
Polizei halbseitig gesperrt und der Verkehr wechselweise an dieser
vorbei geleitet.

Kräfte FF Klein Nordende: ca. 35 mit fünf Fahrzeugen FF Elmshorn:
acht mit zwei Fahrzeugen Kreisfeuerwehrverband Pinneberg: stellv.
Kreiswehrführer Stefan Mohr, Pressesprecher Rettungsdienst RKiSH: 1
RTW in Bereitstellung Polizei: mehrere Streifenwagen.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert