Höheres Einsatzaufkommen durch Unwetter in der Integrierten Regionalleitstelle Mitte

Avatar_shz von
19. Juni 2019, 20:53 Uhr

Kiel (ots) - Heute wurde durch den Deutschen Wetterdienst um 19:33
Uhr eine Unwetterwarnung für das Kieler Stadtgebiet, sowie die
angrenzenden Kreise Plön und Rendsburg ausgegeben. Die Integrierte
Regionalleitstelle Mitte hat nachdem die ersten Meldungen über
Unwetterschäden eingegangen sind, beschlossen einen Stab zu bilden.
Die IRLS wurde dazu um sieben Mitarbeiter*innen erweitert, die sich
um die Koordination der eingesetzten Kräfte in den betroffenen
Bereichen kümmern. An mehreren Einsatzstellen wurden abgebrochene
Äste von Fahrbahnen geräumt, Keller gelenzt, Fahnenmasten und Flaggen
gesichert sowie Brandmeldeanlagen kontrolliert und zurückgestellt.
Zwei Disponenten kümmern sich ausschließlich um die rund ca. 50
wetterbedingten Einsatzlagen. Im Kieler Stadtgebiet waren die Haupt-
und die Ostfeuerwache sowie die Freiwilligen Feuerwehren Russee,
Suchsdorf und Elmschenhagen im Einsatz.




Medien-Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel
Lagedienstführer
Telefon: 0431 / 5905 - 0
Fax: 0431 / 5905 - 147

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen