Großfeuer in Friedrichsholm

Avatar_shz von
25. August 2019, 10:03 Uhr

Rendsburg (ots) -

Aktualisierung zur Meldung "Großfeuer in Friedrichsholm" vom
25.08.2019, 06:09 Uhr

Das Feuer ist mittlerweile unter Kontrolle und die
Nachlöscharbeiten laufen. In der Halle waren Heu- und Strohvorräte
sowie landwirtschaftliche Maschinen untergebracht, welche zum Opfer
der Flammen fielen. Mittels Radlader und Bagger wird jetzt das
Brandgut (Stroh- und Heuballen) zu einem Feld gebracht und
abgelöscht. Insgesamt waren ca. 90 Kameraden aus dem Amt Hohner Harde
sowie Löschfahrzeuge des Bundeswehrstandortes LTG 63 aus Hohn im
Einsatz. Als schwierig erwies sich die Löschwasserversorgung, die aus
einem einen Kilometer entferntem See gefördert werden musste. Die
Fahrzeuge des LTG 63 waren zusätzlich im Pendelverkehr zur
Brandstelle unterwegs um Wasser zu bringen. Die Ursache des Feuers
ist unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Über die
Höhe des Schadens kann noch keine Auskunft gegeben werden. Personen
und Tiere wurden nicht verletzt.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Ingo Hüttmann
Telefon: 0172/ 4193548
E-Mail: huettmann@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen