Frontalzusammenstoß zwischen 2 PKWs -zwei Schwerverletzte und zwei Leichtverletzte

Avatar_shz von
11. Januar 2020, 20:53 Uhr

Rendsburg (ots) - Auf der Strecke zwischen Achterwehr und Schönwohld
(Rendsburger Landstraße, kam es Heute (11.01.202020) zu einem schweren
Verkehrsunfall, bei dem vier Personen Verletzt wurden.

Achterwehr - (Kreis Rendsburg-Eckernförde), 11.01.2020 , 16:21 Technische Hilfe
mit Menschenleben in Gefahr (TH 00 R0) Auf der Stecke zwischen Achterwehr und
Schönwohld ereignete sich am Sonnabend gegen 16:21 Uhr ein schwerer
Verkehrsunfall. Dabei wurden ein Erwachsener und ein Kind schwerverletzt, sowie
zwei Erwachsene Leichtverletzt. Zwei PKWs sind Frontalzusammengestoßen, dabei
geriet der eine PKW Feuer und brannte. Der Fahrer des brennenden PKWs rettete
seine Tochter mit einer Crashrettung. Eine Technische Rettung der Feuerwehren
Achterwehr und Kronshagen war nicht erforderlich, da bei Eintreffen der
Feuerwehr und Rettungsdienst alle Insassen schon im freien waren. Die Feuerwehr
löschten das brennende Fahrzeug und leuchteten die Unfallstelle aus. Die
Verletzten wurden zur weiteren Behandlung mit den Rettungswagen nach Rendsburg
und Kiel ins Krankenhaus gefahren. Weiterhin zur Feuerwehr, waren mehrere
Rettungswagen, zwei Notarztfahrzeuge sowie Streifenwagen der Polizei im Einsatz.
Die Rendsburger Landstraße war für die Rettungs- und Bergungsarbeiten in diesem
Bereich voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Daniel Passig
Telefon: 04331 / 28581 (Verband)
Mobil: 0176 / 64412457
E-Mail: passig@kfv-rdeck.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/40401/4489278
OTS: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen