Feuerwehr rettet Jungtier aus Gülletank

Avatar_shz von
19. Mai 2021, 15:58 Uhr

Pinneberg (ots) - Datum: Dienstag, 19.05.2021, 14:59 Uhr +++ Einsatzort: Tangstedt, Kiemoorweg +++ Einsatz: Techn. Hilfe, Tier in Notlage, Großtier (THTIER G)

Dem umsichtigen Einsatz der Feuerwehr Tangstedt und wohl einigen glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass eine in Not geratene Kuh schnell und augenscheinlich unverletzt gerettet werden konnte. Die Feuerwehr war mit über 20 Einsatzkräften vor Ort.

Um 14:59 Uhr wurde die Tangstedter Feuerwehr am Dienstagnachmittag zu einem landwirtschaftlichen Betrieb am Kiemoorweg alarmiert. Die gemeldete Einsatzinfo "Kuh in Gülletank gefallen" konnten die Einsatzkräfte um Zugführer und Einsatzleiter Michael Biermann vor Ort bestätigen. Bei der Kuh handelte es sich um ein Jungtier mit einem Gewicht von 250 Kilogramm (eine ausgewachsene Kuh wiegt über 700 Kilogramm). Dies begünstigte die Rettung ebenso, wie die Lage des problemlos zugänglichen Gülletanks. Dem Tier wurden Schläuche als Schlinge umgelegt und mit vereinten Kräften war die Kuh wenige Augenblicke später bereits aus dem Tank gezogen.

Nach telefonischer Rücksprache mit einem Tierarzt wurde das Tier abgespült und weiter beruhigt. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach einer halben Stunde beendet werden.

Kräfte

FF Tangstedt: 22 mit MTW, LF 8/6, LF 10/6, SW-KatS KFV Pinneberg: 1 (Pressesprecher) mit PKW Einsatzleiter: Michael Biermann, Zugführer FF Tansgtedt

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressesprecher
Torben Fehrs
Telefon: 04120 8254 700
E-Mail: torben.fehrs@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen