Feuer zerstört Carport und PKW Quarnbek - (Kreis Rendsburg-Eckernförde), 17.07.2021, 16:01 Uhr Feuer Standard, 16:16 Uhr Feuer Größer als Standard (FEU 2)

Daniel Passig KFV RD-ECK
1 von 5
Daniel Passig KFV RD-ECK

Avatar_shz von
17. Juli 2021, 23:24 Uhr

Rendsburg (ots) - Am Sonnabendnachmittag (17.07.2021) gegen 16 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Leitstelle Mitte in Kiel ein. Grund dafür war eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Slagenbarg Siedlung in Quarnbek. Die Rauchentwicklung war mehrere Kilometer sichtbar, sodass auch eine MOWAS (Meldung an die Bevölkerung gesendet) wurde: Schließen Sie Fenster und Türen und schalten Sie Lüftungen und Klimaanlagen ab. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte gab es einen lauten Knall und das Carport was angrenzend zum Wohnhaus stand, stand in Vollbrand. Es wurden daraufhin weitere Feuerwehren nachalarmiert. Ein Hund sowie 2 Bewohner wurden durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht, die Bewohner wurden vom Rettungsdienst behandelt, brauchten aber nicht ins Krankenhaus, dem Hund geht es auch gut. Das Wohnhaus war auch von innen verqualmt, es wurden mehrere Atemschutzgeräteträger eingesetzt um parallel das Feuer von außen zu bekämpfen. Innen wurde mittels Wärmebildkamera die Eingangstür vom Carport kontrolliert. Das Wohnhaus wurde wegen des Rauches belüftet und Einsatzkräfte kontrollierten den Dachbereich. Es wurden zum späteren Einsatzverlauf weitere Feuerwehren alarmiert, damit immer Ausreichend Atemschutzgeräteträger zur Verfügung stehen. Gegen 18 Uhr konnte Feuer aus gemeldet werden, die Nachlöscharbeiten dauern aber noch bis in den frühen Abend an. Zur Schadenshöhe und -Ursache kann derzeit keine Auskunft erteilt werden. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen und beschlagnahmt die Einsatzstelle.

Einsatzkräfte: Feuerwehr Quarnbek, Feuerwehr Stampe, Feuerwehr Ottendorf, Feuerwehr Melsdorf, Feuerwehr Achterwehr, Feuerwehr Felde, Rettungsdienst, Polizei, Kripo, Feuerwehr Technische Zentrale, stv. Kreisbrandmeister und Kreispressewart

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Daniel Passig
Mobil: 0151 166 03 198
E-Mail: passig@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen