Feuer mit mehreren eingeschlossenen Personen

shz.de von
22. Dezember 2017, 01:48 Uhr

Lübeck (ots) - Die Feuerwehr Lübeck wurde kurz nach Mitternacht,
um 00:09 Uhr, zu einem Feuer im Treppenhaus eines drei geschossigen
Mehrfamilienhauses gerufen. Wegen der Verrauchung im Treppenraum
waren drei erwachsene und sieben minderjährige Bewohner des Gebäudes
eingeschlossen. Die Leitstelle löste daher auch die erste Stufe
Massenanfall von Verletzten (MANV)aus.

Nachdem die Feuerwehr die zehn Bewohner aus dem Brandobjekt
gerettet hatte, konnte gegen 0:40 Uhr auch "Feuer aus" gemeldet
werden. Die Verletzten wurden von zwei Notärzten und einem Leitenden
Notarzt (LNA), sowie sechs RTW Besatzungen betreut. Alle
Minderjährige und zwei Erwachsene wurden mit Verdacht auf
Rauchgasintoxikation (Rauchgasvergiftung) ins Krankenhaus gebracht.
Ein weiterer Erwachsener wurde intubiert ins Krankenhaus gefahren.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Wachen 1 und 2, die
Freiwilligen Feuerwehren Innenstadt und Vorwerk, der Rettungsdienst
mit sechs Rettungswagen (zum Teil auch aus den Nachbarkreisen), zwei
Notärzten und einem Leitenden Notarzt (LNA).

Zur Brandursache und zum Schaden nimmt die Polizei die
Ermittlungen auf.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Lübeck
- Pressebetreuer -
Björn von Mateffy
Bornhövedstraße 10
23554 Lübeck
Telefon: 0151 / 161 33333
E-Mail: b.mateffy@stfv-hl.de
http://www.stfv-hl.de

Original-Content von: Feuerwehr Lübeck, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert