Feuer in Seniorenwohnanlage - Eine Bewohnerin schwer verletzt

Feuer Flintbek
1 von 5
Feuer Flintbek

Avatar_shz von
25. April 2022, 16:42 Uhr

Rendsburg (ots) -

Flintbek - Mit dem Einsatzstichwort "Feuer Groß - Menschenleben in Gefahr" wurden am Montag (25.04.2022) kurz nach 14.00 Einsatzkräfte in die Straße Mühlenhof in Flintbek geschickt. Eine Frau hatte aus einer Wohnung im Obergeschoß einer Anlage für seniorengerechtes Wohnen laut um Hilfe gerufen. Einsatzleiter Jürgen Greiwing : "Ein Trupp unter Atemschutz drang schnell in die verqualmte Wohnung vor und konnte die schwer verletzte Frau aus dem Gefahrenbereich bringen". Das Feuer in der Wohnung konnte schnell gelöscht werden, verbrannte Einrichtungsgegenstände wurden von den Feuerwehrleuten aus der Wohnung geworfen. Die schwerst brandverletzte Bewohnerin wurde von Rettungsdienst und Notärztin zunächst am Einsatzort versorgt und dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Lübecker Spezialklinik geflogen. Zwei weitere Bewohner des Hauses wurden mit Atemwegsreizungen ebenfalls versorgt. Durch den schnellen Einsatz der rund 50 freiwilligen Einsatzkräfte konnte größerer Schaden in dem Haus verhindert werden. Die Bewohner werden in ihre Wohnungen zurückkehren können. Über die Ursache des Brandes und die Höhe des Schadens gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eingesetzt waren : Die Freiwilligen Feuerwehren aus Flintbek, Böhnhusen, Boksee, Kleinflintbek, stellv. KWF, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, Polizei

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Carsten Rehder
Mobil: 01 72 / 6 23 12 49
E-Mail: rehder@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen