Feuer in einer Wohnung - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Avatar_shz von
08. Juni 2020, 21:13 Uhr

Kiel (ots) - Gegen 19:50Uhr informierte ein Anrufer über den Notruf 112 die Leitstelle Mitte, dass es in seiner Wohnung brennt. Umgehend wurden Kräfte der Feuer- und Rettungswache Ost, der Hauptfeuerwache und des Kieler Rettungsdienstes in die Asmusstraße in Kiel Gaarden-Süd alarmiert. Vor Ort wurden brennende Einrichtungsgegenstände in einer Erdgeschoßwohnung festgestellt; im Treppenraum versperrte eine leichte Rauchentwicklung den Fluchtweg aus den oberen Etagen. Mit einem gezielten Löschangriff konnte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, während parallel der Treppenraum belüftet wurde. Durch den Rettungsdienst wurden insgesamt 23 Bewohner*innen des Gebäudes gesichtet; eine Person wurde zur weiteren Behandlung in ein Kieler Krankenhaus transportiert. Zudem konnte aus der Brandwohnung eine Katze unverletzt gerettet werden. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die 24 Einsatzkräfte beendet. Die Einsatzstelle wurde für die Ermittlung der Brandursache den Kollegen der Polizei übergeben.

Während des Einsatzes in der Asmusstraße ging ein weiterer Notruf über einen piependen Rauchwarnmelder in der Straße "Ostring" in Kiel Gaarden-Ost ein. Dieser Einsatz wurde durch Kräfte der Hauptfeuerwache abgearbeitet - ein technischer Defekt war hier Ursache der Auslösung.

Rückfragen bitte an:

Medien-Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Lagedienstführer Telefon: 0431 / 5905 - 0 Fax: 0431 / 5905 - 147

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82765/4617722 OTS: Feuerwehr Kiel

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen