Festakt zum 125. jährigen Jubiläum des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg - Kreiswehrführer Frank Homrich mit Deutschem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet

Frank Homrich erhält das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber
1 von 1
Frank Homrich erhält das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber

shz.de von
20. November 2017, 22:27 Uhr

Pinneberg (ots) -

Die Überraschung stand Kreiswehrführer Frank Homrich buchstäblich
ins Gesicht geschrieben als sein Stellvertreter Stefan Mohr das
Mikrofon mit den Worten "... und Frank hat keine Ahnung was jetzt
passiert..." übernahm. Keine geringere Auszeichnung als das Deutsche
Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber wartete auf den amtierenden
Kreisbrandmeister. Im Anschluss unterstrichen die 240 anwesenden
Gäste mit anhaltendem Applaus ihre Zustimmung zu dieser Auszeichnung.
Darunter Spitzen aus der Politik des Landes, Kommunalpolitiker und
Verwaltungschefs und Mitglieder aus allen Feuerwehren des Kreises
Pinneberg, sowie Vertreter der umliegenden Kreisfeuerwehrverbände und
des Landesfeuerwehrverbandes.

Zuvor führte Homrichs Stellvertreter Stefan Mohr durch die
zurückliegenden 125 Jahre des Verbandes und den Werdegang von einer
rein ehrenamtlichen Organisation zu einer modernen,
zukunftsorientierten Institution.

Landrat Oliver Stolz sparte ebenfalls nicht mit Lob für alle
Kameradinnen und Kameraden im Kreis für die geleistete Arbeit und das
damit verbundene zeitliche Engagement, welches in der heutigen
Gesellschaft leider keine Selbstverständlichkeit mehr darstellt.

Mit den Worten "Wir alle zusammen" wies Herr Innenminister
Hans-Joachim Grote auf die drohenden Engpässe im gefahrenabwehrenden
Ehrenamt hin und auf die Notwendigkeit des Zusammenrückens, um auch
weiterhin Leistungsstark agieren zu können. Gleichzeitig sagte er die
Unterstützung der Landesregierung zu, um die Schlagkraft der
Feuerwehren zu erhalten. Im Anschluss übergab er die silberne Glocke
des Landes Schleswig-Holstein an Frank Homrich und läutete somit die
nächsten 125 Jahre ein.

Musikalisch begleitet wurde der Abend durch den Musikzug der
Freiwilligen Feuerwehr Seestermühe unter der Leitung von Fachwart für
Musik, Thorsten Rockel.

Herr Bundestagsabgeordneter Dr. Ernst Dieter Rossmann überbrachte
die besten Grüße aus Berlin und überreichte ein Präsent aus der
Hauptstadt.

Neben den bereits genannten Rednern überbrachten Kreispräsident
Burghart E. Tiemann, die Vorsitzende des Ausschusses für
Umwelt-Sicherheit & Ordnung Frau Dr. Valerie Wilms, Gerd Riemann vom
Landesfeuerwehrverband, Vertreter der Bürgermeister des Kreises Niels
Schmidt, sowie der leitende Polizeidirektor Andreas Görs ihre
Glückwünsche.

Im Anschluss lud Frank Homrich die Gäste zu einem Snack und guten
Gesprächen ein.

Nach diversen kleineren Veranstaltungen und dem sehr
erfolgreichen, großen Familientag an der Feuerwehrtechnischen
Zentrale in Tornesch-Ahrenlohe findet das anstrengende aber sehr
schöne Jubiläumsjahr so einen gelungenen Abschluss, das allen noch
lange in positiver Erinnerung bleiben wird.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Pressesprecher
Björn Swennosen
E-Mail: Bjoern.Swennosen@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert