Ein Wochenende im Zeichen der Jugendfeuerwehr


von
2018-09-03 12:03:00.0, 2018-09-03 12:03:00.0 Uhr

Kiel (ots) -

(Husum) Delegiertenversammlung der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF)
und Bundesentscheid im internationalen Jugendfeuerwehr-Wettbewerb in
Schleswig-Holstein.

Bundesjugendleiter Christian Patzelt konnte eine sehr positive
Bilanz nach drei Tagen im Zeichen der Jugendfeuerwehr ziehen: "Hinter
uns liegt ein fantastisches Wochenende mit engagierten und
motivierten Jugendlichen aus ganz Deutschland. Die Gastgeber aus
Nordfriesland haben sich mächtig ins Zeug gelegt und uns
unvergessliche Momente bereitet. Ein abwechslungsreiches Programm aus
Livemusik, Comedy, Gremientagungen und Meisterschaft liegt hinter
uns. Ob Teilnehmer oder Organisatoren - alle haben größte
Konzentration und Disziplin an den Tag gelegt, dabei aber auch
Leidenschaft für die gemeinsame Sache demonstriert. Am Ende beweisen
uns die vielen strahlenden und glücklichen Gesichter, dass es sich
gelohnt hat. Die Veranstaltung wurde von den Feuerwehren des Kreis
Nordfriesland sowie der Landesjugendfeuerwehr Schleswig-Holstein
hervorragend vorbereitet. Wir sind von Feuerwehr und Stadtverwaltung
herzlich aufgenommen und tatkräftig unterstützt worden. Ohne eine so
professionelle Zusammenarbeit geht es nicht und dafür danke ich allen
engagierten Helferinnen und Helfern ausdrücklich."

Delegiertenversammlung im Nordsee-Congress-Centrum

Am Samstag tagte die Delegiertenversammlung der Deutschen
Jugendfeuerwehr im Nordsee-Congress-Centrum. Hierbei handelt es sich
um das höchste Entscheidungsgremium der DJF. Insgesamt rund 200
Delegierte sowie zahlreiche Gäste aus Landes- und Kommunalpolitik und
dem Feuerwehrbereich nahmen an dieser Versammlung teil.
Schwerpunktthema war "Motivation und Wertschätzung". Große
Anerkennung drückte die DJF drei engagierten Akteuren aus. Rüdiger
König (stellvertretender Landesjugendfeuerwehrwart in
Schleswig-Holstein), Sabrina Reitz (Chefredaktion der
Verbandszeitschrift Lauffeuer) und Michael Klein (Koordinator "Kinder
in der Feuerwehr) wurden mit der Silbernen Ehrennadel der DJF
ausgezeichnet. Einstimmig wählten die Delegierten Matthias Düsterwald
aus Niedersachsen zum neuen Fachausschussvorsitzenden Bildung.

Bundesentscheid im internationalen Bewerb

Der Sonntag stand im Zeichen des internationalen Bewerb CTIF.
Nachdem bereits am Samstag die Mannschaften ein letztes Training
durchführen konnten, ging es am Sonntag in die eigentliche
Entscheidung. Insgesamt traten 23 Jugendfeuerwehrmannschaften in zwei
Disziplinen gegeneinander an. Hierbei konnte sich die Mannschaft aus
Oberneukirchen (BY) mit 1.051,8 Punkten den 1. Platz sichern.
Zusammen mit der Mannschaft aus Möllenbeck-Krankenhagen (NI) wird sie
die DJF im Jahr 2019 Martigny (Schweiz) vertreten. Hinrich Struve
(NF), Ehrenpräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, überreichte
dem Deutschen Meister den von ihm gestifteten Siegerpokal. Aus
Schleswig-Holstein traten die Mannschaften aus Steinbergkirche (SL,
Platz 11) und Lütjenburg (PLÖ, Platz 20) an.

Weitere Details und Impressionen zur Veranstaltung stehen Ihnen
auf der Homepage der Schleswig-Holsteinischen Jugendfeuerwehr
(http://www.shjf.de/djf-2018.html) zur Verfügung. Weitere
Bildanfragen richten Sie bitte an die u.a. Ansprechpartner.

  Ihre Ansprechpartner für Rückfragen

SHJF: Rüdiger König (stellv. Landesjugendfeuerwehrwart) ~ Tel:
0151-17 27 75 13 ~ Email: koenig@shjf.de DJF: Antje Koch
(Bundesjugendreferentin) ~ Tel: 030-2888 488 11 ~ Email:
koch@jugendfeuerwehr.de




Medien-Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Rüdiger König
Schleswig-holsteinische Jugendfeuerwehr
Telefon: (0151) 17277513
E-Mail: koenig@shjf.de
http://www.lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

jetzt zu shz.de