Ein "Floriansdorf" in Kooperation mit der Baugewerbeinnung und der Innung Maler und Lackierer für die Feuerwehren im Kreis Herzogtum Lauenburg

shz.de von
24. Mai 2018, 08:13 Uhr

Ratzeburg (ots) - Um den Bereich der Brandschutzerziehung und
Aufklärung noch interessanter und anschaulicher zu gestalten, ist der
Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg eine Kooperation mit der
Baugewerbeinnung und der Innung Maler und Lackierer eingegangen. Ein
Floriansdorf, ähnlich wie in Ostholstein, bauen zu lassen, war schon
länger der Wunsch des Fachbereiches Brandschutzerziehung und
-aufklärung. Die Umsetzung des Projektes war nur mit Unterstützung
eines Kooperationspartners machbar. Daher wurde im November beim BBZ
in Mölln angefragt, ob es möglich ist, dieses mit den Auszubildenden,
umzusetzen. Herr Markus Räth war gleich Feuer und Flamme und
entwickelte bereits im ersten Gespräch Ideen der Umsetzung. Nach
Vorlagen wurden zwei Übungshäuser und eine Telefonsäule gebaut.
Auszubildende der Zimmerer-Mittelstufe im 2.Lehrjahr und der
Maler-Unterstufe im 1.Lehrjahr des Berufsgrundbildungsjahrs
Farbtechnik-Raumgestaltung nahmen sich dem Projekt an und setzten
ihre Ideen liebevoll und stolz gemeinsam mit ihren Ausbildern Herrn
Willers und Herrn Jaretzke um. Der Kreisfeuerwehrverband Herzogtum
Lauenburg, vertreten durch dem Kreiswehrführer Sven Stonies,
Kreisfachwartin Anja Obermüller mit ihrem Stellvertreter Johann
Burmeister, bedankte sich am 20.04.18 persönlich bei der offiziellen
Übergabe bei den mitwirkenden Auszubildenden und Ausbildern für ihre
gelungene und mit viel Engagement geleistete Arbeit. Das Floriansdorf
wird am 09.06.18 beim Aktionstag zum 125-jährigen Jubiläum des
Kreisfeuerwehrverbandes eingeweiht. Danach steht es allen Feuerwehren
des Kreises für ihre Arbeit im Bereich Brandschutzerziehung zur
Verfügung. Als Unterstützung hilft das Floriansdorf den Kindern
anschaulich die Gefahren bei Bränden und das Verhalten im Brandfall
spielerisch und mit Spaß beizubringen. Der Kreisfeuerwehrverband
dankt recht herzlich bei allen Mitwirkenden, die bei der Umsetzung
des Projektes mitgewirkt haben und ist stolz, als zweiter Kreis im
Land Schleswig-Holstein ein Floriansdorf zu haben.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Hzgt. Lauenburg
Kreisgeschäftsführerin
Gabriele Heitmann
Telefon: 04156-215
E-Mail: kfv-herzogtum-lauenburg@t-online.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Hzgt. Lauenburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert