Borstel-Hohenraden: Gartenhütte abgebrannt - drei Gasflaschen geborgen

shz.de von
23. Dezember 2017, 14:18 Uhr

Pinneberg (ots) - Borstel-Hohenraden: Gartenhütte abgebrannt -
drei Gasflaschen geborgen Datum: Sonnabend, 23. Dezember 2017, 12.43
Uhr +++ Einsatzort: Borstel-Hohenraden, Mühlenweg +++ Einsatz: FEU
(Feuer standard)

Borstel-Hohenraden - In den Mittagsstunden des Sonnabends vor
Heiligabend ist die Freiwillige Feuerwehr Borstel-Hohenraden um 12.43
Uhr zum Brand einer Gartenhütte am Mühlenweg alarmiert worden. Da in
dem Gebäude auch Gasflaschen gelagert waren, wurde sechs Minuten
später auch die FF Kummerfeld mit einer vorsorglichen
Alarmstufenerhöhung auf FEU G (Feuer größer Standard) alarmiert; sie
brauchte aber nicht einzugreifen. Vor Ort bestätigte sich die
gemeldete Lage. Die Hütte mit einer Grundfläche von drei mal vier
Metern stand in Vollbrand. Den 23 ehrenamtlichen Helfern aus
Borstel-Hohenraden gelang es noch, drei Gasflaschen zu bergen und zu
kühlen. Zur Brandbekämpfung wurden zwei C-Rohre eingesetzt. Das Feuer
war nach gut einer halben Stunde gelöscht. Personen wurden nicht
verletzt; die Brandursache ist unklar.

Kräfte FF Borstel-Hohenraden: 23 mit drei Fahrzeugen FF
Kummerfeld: ca. 20 mit drei Fahrzeugen in Bereitstellung
Rettungsdienst RKiSH: 1 RTW in Bereitstellung Kreisfeuerwehrverband
Pinneberg: Kreiswehrführer Frank Homrich, Pressesprecher




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
Fax: (04121) 265951
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert