828 Teilnehmer zum Pfingszeltlager der Pinneberger Jugendfeuerwehren in Otterndorf erwartet

shz.de von
16. Mai 2018, 21:03 Uhr

Pinneberg (ots) -

Am Wochenende ist es wieder so weit: Es ist Pfingsten. Für die
Mitglieder der Jugendfeuerwehren des Kreises Pinneberg heißt das vor
allem Zelten, Spaß und Wettkämpfe.

828 Jugendliche und ihre rund 250 ehrenamtlichen Betreuer machen
sich in diesen Tagen auf den Weg ins niedersächsische Otterndorf bei
Cuxhaven, um dort beim Pfingstzeltlager ein spannendes Wochenende zu
verbringen.

Zwei Jahre hat das 13-köpfige Organisationsteam an der
Vorbereitung des viertägigen Ereignisses gearbeitet. Anders als in
den vorherigen Jahren stehen in diesem Jahr besonders die
Freizeitangebote im Vordergrund: Zwischen Minigolf, Tretboot fahren,
einem Tonstudio, Pony-Reiten und vielen weiteren Aktivitäten können
die zehn bis 18 Jahre alten Teilnehmer auswählen.

Die Jugendfeuerwehr hat sich bewusst für den Sprung über die Elbe
nach Niedersachsen entschieden. Denn im Kreis Pinneberg werden die
Flächen knapp, auf denen man jedes Jahr ein derartiges Großereignis
mit fast 1000 Teilnehmern ausrichten kann. Außerdem ist es nicht das
erste Mal, dass das Pfingstzeltlager außerhalb des Kreises Pinneberg
stattfindet. 1994 trafen sich die Nachwuchsretter in Soltau. Von dem
Camp in Otterndorf profitiert eine Jugendfeuerwehr des Kreises aber
ganz besonders. Die Helgoländer Gruppe hat in diesem Jahr die
kürzeste Anreise.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Jugendfeuerwehrausschuss
Fachwartin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Jule Heppner
Mobil: (0152) 31783000

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert