104 Feuerwehrkräfte bei Feuer in einer Gummiwarenfabrik im Einsatz In der Helgoländer Straße, bei einer Gummiwarenfabrik kam es heute (22.06.2019) zu einem Feuer.

Avatar_shz von
22. Juni 2019, 07:03 Uhr

Rendsburg (ots) -

Rendsburg - (Kreis Rendsburg-Eckernförde), 22.06.2019, erster
Alarm gegen 03:55 Uhr FEU BMA (in der Leistelle aufgelaufen), gegen
04:06 Uhr FEU 00 Y (Einsatz Stichworterhöhung) In der Helgoländer
Straße in Rendsburg kam es zu einem Feuer in einer Gummiwarenfabrik.
Das Feuer war in einem Container der sich Gebäude befand. Die
Mitarbeiter der Fabrik haben mit Feuerlöschern löschversuche
unternommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde durch die sich schon
ins freie geretteten Mitarbeiter gemeldet das dort noch eine Person
im Gebäude ist. Jens Schnittka Einsatzleiter der Feuerwehr Rendsburg
hat daraufhin das Stichwort erhöht und weitere Kräfte angefordert.
Die Feuerwehren aus Büdelsdorf und Fockbek wurden zusätzlich
alarmiert. Es stellte sich heraus, dass dort doch keine Person mehr
im Gebäude ist. Da der Container noch brannte wurde er durch die
Feuerwehr ins Freie gebracht und dort abgelöscht. Das Gebäude musste
mit mehreren Lüftern durch die Feuerwehr belüftet werden, da es eine
große Rauchentwicklung im Gebäude gab. Gegen 05:30 Uhr war der
Einsatz beendet und die Einsatzstelle wurde dem Betreiber übergeben.
Insgesamt waren 104 Feuerwehrkräfte mit 16 Fahrzeugen im Einsatz
sowie ein Rettungswagen und ein Streifenwagen der Polizei.




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Daniel Passig
Telefon: 04331 / 28581 (Verband)
Mobil: 0176 / 644 12 457
E-Mail: passig@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen