zur Navigation springen

Bad Segeberg : Feuer in Wohnhaus am Vitalia Seehotel: Feuerwehr rettet Bewohner mit Drehleitern

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein mutmaßlicher Kurzschluss ist ursächlich für die Schreckmomente in Bad Segeberg. 24 Menschen kamen in Krankenhäuser.

Bad Segeberg | Dunkle Rauchschwaden stiegen am frühen Montagnachmittag aus dem Wohngebäude neben dem Vitalia Seehotel in Bad Segeberg. Ursache hinter dem Brand in der Straße „Am Kurpark“ soll ein Kurzschluss in einem Verteilerkasten in einem unteren Stockwerk gewesen sein. Im Technikraum im 1. Obergeschoss entstand ein Vollbrand.

Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr die Bewohner des ersten Stockwerks über Drehleitern in Sicherheit bringen. Die Bewohner der oberen Etagen konnten nach Angaben der Polizei in ihren Wohnungen bleiben. In dem Gebäude waren Mitarbeiter des benachbarten Hotels untergebracht.

Eine 44-jährige Frau verletzte sich nach Polizeiangaben schwer, als sie vermutlich aus dem zweiten Obergeschoss auf ein Flachdach sprang. Sie wurde ebenso in ein Krankenhaus gebracht wie eine 28-jährige Frau aus Hamburg, die eine Rauchgasvergiftung erlitt. Außerdem erlitten sieben weitere Hausbewohner eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Feuerwehr teilte mit, dass insgesamt 24 Menschen in Krankenhäuser gebracht wurden. 100 Feuerwehrleute waren demnach im Einsatz.

In dem Haus wurde zu der Zeit Renovierungsarbeiten durchgeführt, eine genaue Brandursache steht aber noch nicht fest. Das Feuer ist unter Kontrolle, der Einsatz dauert Stand 16:50 Uhr aber noch an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2017 | 20:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert