zur Navigation springen

Lauenburg : Die Elbe steigt: Lauenburg rüstet sich für Hochwasser

vom
Aus der Onlineredaktion

Regen und Schneeschmelze: In Lauenburg sind Teile der Promenade bereits überschwemmt.

Lauenburg | Auf Lauenburg rollt in den kommenden Tagen eine Hochwasserwelle zu. „Ein großes Hochwasser dürfte das aber wohl nicht werden, in Dresden und an anderen Pegeln oberhalb fallen die Werte bereits wieder“, sagte am Montag Bettina Kalytta, die Leiterin des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) in Lauenburg.

Montagmittag stand das Wasser in Lauenburg 5,23 Meter hoch, normal sind etwa 4,50 Meter. Bis auf gut sechs Meter dürfte das Wasser noch ansteigen. Die Promenade ist bereits überschwemmt und gesperrt. Zum Vergleich: 2013 hatte die Elbe im Juni mit 9,64 Metern den zweithöchsten Stand der mehr als 800-jährigen Stadtgeschichte erreicht.

„Ursache des vielen Wassers in der Elbe sind Niederschläge der vergangenen Tage und die einsetzende Schneeschmelze im Einzugsgebiet des Flusses“, berichtet Bettina Kalytta. Ein jährliches Phänomen, das je nach Wetter mehr oder weniger stark ausfällt.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2017 | 12:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen